Diese Video-Andacht haben wir für unsere regionale Tageszeitung Grafschafter Nachrichten produziert. Sie erscheint dort zunächst exklusiv:
www.gn-online.de/nordhorn/gn-videoandacht-wohin-sich-wenden-431537.html

Ab dem 22.2.2022 findest Du die Andacht auch auf unserem YouTube-Kanal:
www.youtube.com/BaptistenkircheNordhorn

Wohin sich wenden?

Pastor Hanno Sommerkamp von der Baptistenkirche ist manchmal unterwegs, um einfach nachzudenken. Oftmals gehen ihm dabei Begegnungen mit Menschen durch den Kopf – gerade wenn es um Herauforderungen oder Krisen geht.

Immer wieder bewegt ihn dabei auch die Frage: Wohin sich wenden? Wohin sich wenden, wenn die eigene Welt erschüttert wird? Wohin sich wenden, wenn Angst und Schrecken, Leid und Krieg, Spannungen und Krisen uns zu überrollen drohen?

Kürzlich wurde Pastor Sommerkamp bei einer seiner Fahrten an einen biblischen Psalm erinnert. Auf die Frage „Wohin sich wenden?“ antwortet der Beter des Psalms mit eigenen Worten. Und er verbindet seine Antwort mit einer Aufforderung, den persönlichen Lebensweg Gott anzuvertrauen.

Seine Tour beendet Pastor Sommerkamp am Kloster Frenswegen. Am hinter dem Kloster gelegenen Labyrinth mit all seinen verschlungen Wegen wird Sommerkamp wieder an das Psalmwort erinnert und an die Hoffnung, die von diesem Gebet ausgeht. Die Überraschung ist perfekt: In dem Moment, wo die Hoffnung in ihm groß wird, erscheint am Himmel ein Regenbogen, Gottes Zeichen, dass er da ist, dass er handelt und dass ihm nichts unmöglich ist.