Andacht für die Grafschafter Nachrichten: Sonntag, 21.8.2022

Warum Gott?
Diese Frage kommt einem schnell über die Lippen. Oder zumindest wird sie gedacht. Das Thema Leid und Gott ist so alt wie der Glaube selbst.
Wenn es einen liebevollen Gott gibt, wie kann es dann Leid geben. 

Für viele ist besonders die sog. Theodizee-Frage – Frage nach der Rechtfertigung Gottes angesichts des Leides der Welt und des Einzelnen – der deutlichste Hinweis, dass es keinen Gott geben kann, zumindest keinen der liebevoll ist.

Doch Gottes Liebe geht weiter. Sie ist unvorstellbar groß. Über das Thema Leid im Angesicht eines liebevollen Gottes denkt Pastor Sven Gernhardt in der aktuellen GN-Andacht nach. Er ist überzeugt: Gottes Liebe ist so groß, dass er unser Leid mitträgt und letztlich erträgt worin er unseren Schmerz und unsere Emotionen, ganz individuell, nur umso ernster nimmt.

Diese Video-Andacht haben wir für unsere regionale Tageszeitung Grafschafter Nachrichten produziert. Sie erschien dort zunächst exklusiv:
Seit dem 23.8. kannst Du sie auch auf unserem YouTube Kanal finden.